Die Wahl einer Mikrowelle ist keine schwierige Aufgabe, man muss nur die Funktionen und Typen von Mikrowellenherden verstehen, die ich im Folgenden erläutern werde, sowie zur Nutzung der Vorteile von preisvergleich shopping.
Wie man eine Mikrowelle auswählt

Bevor Sie eine Mikrowelle kaufen, sollten Sie sich überlegen, welche Funktionen Sie benötigen. Wenn Sie nur Lebensmittel erwärmen wollen, lohnt es sich nicht, über die teuren Modelle hinauszuschauen.

Wenn Sie vorhaben, Fleisch zu backen und das Gerät anstelle eines Backofens zu verwenden, sollten Sie sich für Modelle entscheiden, die diese Funktion bieten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es folgende Kategorien von Mikrowellenherden gibt:

Solo-Backöfen – ihre Hauptfunktionen sind Heizen und Auftauen. Sie eignen sich nicht für ernsthaftes Kochen;
Backöfen mit Grill – diese Geräte sind direkte Konkurrenten der Backöfen. Sie können verwendet werden, um Fleisch knusprig zu backen. Moderne Backöfen sind in der Regel mit zwei Arten von Heizelementen ausgestattet (Heizelement und Quarzrost), so dass das Gericht schnell und gleichmäßig gegart wird;
Konvektion plus Grill – mit diesem Mikrowellenherd in der Küche nicht benötigt wird, kann es leicht ersetzen. Der Konvektionsprozess wird dadurch erreicht, dass zusätzlich zu den Heizelementen ein Ventilator vorhanden ist. Er verteilt die Wärme gleichmäßig und sorgt so für eine gleichmäßige Erwärmung. In solchen Mikrowellenherden gibt es bis zu 20 verschiedene Programme;
Backöfen mit Grill, Umluft und Dampfgenerator – ein seltenes Exemplar auf dem Markt. Auf der einen Seite, eine breite Funktionalität, können Sie backen mit Kruste und machen gesunde gedämpfte Gerichte. Andererseits ist der Preis für einen solchen Ofen hoch, und die Größe passt nicht in jede Küche.
Wenn Sie sich für eine bestimmte Art von Mikrowelle entschieden haben, sich aber nicht für ein Modell entscheiden können, dann rate ich Ihnen, diese Bewertung von Mikrowellenherden zu besuchen, hier sind die besten Mikrowellenherde aller Art.

Größe

Nun müssen Sie sich für die Größe entscheiden. Die kleinsten beginnen bei 10 bis 13 Litern und die größten haben bis zu 42 Liter. Wählen Sie entsprechend Ihren Bedürfnissen, d. h. wenn Sie Ihre Mikrowelle nur zum Auftauen und Aufwärmen benötigen, wählen Sie das kleinste und einfachste Gerät.

Wenn Sie für eine große Familie kochen, sollten Sie sich für einen Backofen mit einem Fassungsvermögen von 20 oder sogar 30 Litern entscheiden.

Strom

Achten Sie auf die Leistung des Geräts, denn je größer es ist, desto schneller kann die Mikrowelle erhitzen, auftauen und kochen.

Es gibt Normen, die zu befolgen sind:

Bei Solobacköfen liegt die Standardleistung bei 700 bis 900 Watt;
Backöfen mit Grill benötigen 1,2 – 1,5 Watt;
Backöfen mit Umluft benötigen mindestens 1,35 Watt.
Bevor Sie eine Hochleistungsmikrowelle kaufen, sollten Sie sich vergewissern, dass die Verkabelung im Haus dafür geeignet ist. Neuere Modelle haben eine einstellbare Einstellung, während ältere Modelle keine solche Funktion haben.

Baumaterial

Auch das Aussehen des Ofens ist wichtig, also schauen Sie sich vor dem Kauf an, womit die Wände verkleidet sind.

Die gebräuchlichsten Beschichtungsmaterialien sind:

Emaille – sie ist leicht zu reinigen und billig. Es ist nicht haltbar und eignet sich vielleicht für einfache Herde, aber nicht für Herde mit Grill oder Konvektionssystem.
Edelstahl ist langlebig, bröckelt nicht und hält hohen Temperaturen stand, neigt aber dazu, schnell schmutzig zu werden.
Keramik und Biokeramik – vereint alle Vorteile von Emaille und Edelstahl, ist aber teuer.
Der wichtigste Rat, den Sie bei der Wahl eines Mikrowellenofens geben können, ist ein rationaler Ansatz.

Wenn Sie viel kochen und Ihre Gerichte komplex und zusammengesetzt sind, dann ist ein neueres Modell mit Grill- und Umluftfunktion die richtige Wahl. Wenn Sie es als Zusatzgerät benötigen, sollten Sie ein einfacheres Modell wählen.